Berliner Fechtwochenende

Am 20.11 und 21.11 haben Die Drei Wunder und Twerchhau ein Trainingswochenende veranstaltet.
Ziel dieses Wochenendes war jedoch nicht primär das erlernen einzelner Techniken. Sondern vielmehr ging es darum mal Waffengattungen kennen zu lernen welche man sonst nicht trainiert. Nicht zu vergessen das die historischen Fechter in Berlin sich mal kennen lernen und einander näher kommen.
Aufgebaut war die Veranstaltung so das jeweils Samstag und Sonntag zwei bis drei Blöcke mit Übungseinheiten angeboten wurden, welche jeweils anderthalb Stunden gingen. Danach war jeweils noch Zeit für einen offenen Austausch, bzw. Freikampf.
So wurde Samstag zunächst durch einen Eskrimatrainer eine Einführung in die Grundlagen des Escrima gegeben. Anschließend gab es zeitgleich eine Einführung in das Fechten mit Schwert und Buckler und in das Fechten mit dem Dolch.
Abgeschlossen wurde der Samstag durch einige Runden Freikampf mit verschiedenen Waffengattungen, wie Langes Schwert gegen Langes Schwert, Stockkampf, Bucklerfechten und Schwert und Buckler gegen das Lange Schwert.
Am Sonntag gab es als erstes eine Einführung in das Lange Schwert, danach wider zeitgleich eine Einführung in das Fechten mit Schwert und Buckler und in das Fechten mit dem Dolch. Und als letztes Angebot, ebenfalls Zeitgleich eine Einführung in das Fechten mit dem Rapier und in die Waffenlose Verteidigung.
Die uns noch verbleibende Zeit bis wir die Halle räumen mussten haben wir auch am Sonntag für den Freikampf verwendet.
Da die Veranstaltung allen sehr viel Spaß gemacht hat überlegen wir ob wir das ganze nicht zu einer regelmäßigen Veranstaltung machen wollen welche ein bis zwei mal im Jahr abgehalten werden soll.
Danke an alle.

Schreibe einen Kommentar