Das Dolchtraining

Das Dolchtraining findet zweimal die Woche statt. Am Dienstag findet das „Fortgeschrittene“ Training, und am Donnerstag das „Grundlagen“ Training statt.
Im Grundlagentraining werden zwar wie der Name schon sagt, Grundlagen wie, Stiche, Versetze, Fußarbeit, Fallschule, Mensur, etc. vermittelt, aber dennoch ist es kein reines Anfängertraining. Sondern konzentriert sich auf das wofür ein Dolch zunächst mal gemacht ist, auf das Stechen und Haun. Weshalb Dolchfechter die das Fortgeschrittene Training besuchen, ruhig auch das Grundlagen Training wahrnehmen sollten.
Das Fortgeschrittene Training konzentriert sich auf die Ringen am Dolch, das aus Armbrüchen, Würfen, Hebeln, etc. besteht. Auf das Freigefecht und für das Freigefecht relevante  Trainingsinhalte.

Obwohl das Grundlagentraining wie gesagt kein reines Anfängertraining ist, vermittelt es eben auch die Grundlagen, die für die Teilnahme am Fortgeschrittenen Training erforderlich sind.
Weshalb Fechter die mit dem Dolchfechten beginnen wollen, zwingend erst mal das Grundlagen Training besuchen müssen. Nachdem sie die Grundlagen größtenteils verinnerlicht haben, können sie auch das Fortgeschrittenen Training besuchen. Was je nach persönlicher Entwicklung in etwa ein Jahr dauert.

Die für das Training erforderlichen Dinge muss sich jeder Fechter selbst anschaffen. Für das Dolchtraining benötigt jeder Fechter:

-> Eine Fechtmaske 1600N mit Hinterkopfschutz
-> Dünne Lederhandschuhe
-> Einen Halsschutz
-> Tief-, bzw. Brustschutz
-> Einen geeigneten Dolchsimulator aus Holz
-> Unterarmschützer*
-> Dicke Handschuhe

Zum Beginn reicht eine Fechtmaske, dünne Handschuhe und ein Tief-, bzw. Brustschutz. Etwas später sollte Unterarmschützer und ein eigener Simulator folgen. Noch etwas später, spätestens mit Besuch des Fortgeschrittenen Trainings, müssen ein Halsschutz und dicke Handschuhe zur folgen.
Für ein vierwöchiges Probetraining werden eine Fechtmaske und ein Dolchsimulator gestellt.

* Bei den Unterarmschützern muss es sich um „weiche“ Schützer handeln. Sie dürfen über keine harten Schienen verfügen.