Schwert und Bogen

vor kurzem sind wir mit der in Nürnberg ansässigen Historischen Fechtschule ‚Schwert und Bogen‘ in Kontakt gekommen.
Da wir zufälligerweise ein paar Wochen darauf einen Abstecher nach Nürnberg geplant hatten, haben wir das gleich mit einem Treffen verbunden, bei dem wir uns ein wenig über das Dolchfechten austauschen wollten. Sebastian war so nett, uns vom Bahnhof abzuholen und uns eine erste Orientierung über die Sehenswürdigkeiten zu geben. Danach hatten wir dann ein par Stunden Zeit zur Stadtbesichtigung, bevor wir uns um 19:00 Uhr zum Dolchfechten getroffen haben. Da die Turnhallen in Nürnberg gerade wegen der Ferien geschlossen sind und es unglücklicherweise auch noch anfing zu regnen, sind wir in dem Hinterzimmer einer Kneipe gelandet 🙂 Aber hey, wo ein Wille ist und sich fechtbegeisterte treffen, ist auch genug Platz zum Fechten 🙂
Dort haben wir dann bis kurz nach 21:00 Uhr mit dem Dolch gespielt und sind danach noch zusammen etwas essen gegangen. Wobei wir jede Menge Geschichten aus dem Mittelalterlichen Nürnberg erzählt bekommen haben, was ich sehr schön fand.
Das Fechten mit den Leuten von Schwert und Bogen hat mir sehr viel Spass gemacht und die Leute waren sehr gastfreundlich. Deshalb hier noch mal vielen Dank an Sebastian, Inge, Michael, und Bastian. Wir haben auf jeden Fall vor uns möglichst bald mal wieder zu treffen, dann aber am besten gleich ein ganzes Wochenende.