Treffen historischer Fechter Mitteldeutschland 2017

Liebe Freunde des historischen Fechtens,
 
hiermit laden wir Euch herzlich zum Treffen historischer Fechter Mitteldeutschland 2017 ein. Das Treffen wird dieses Jahr am 22. und 23.7.2017 in Berlin stattfinden. Austragungsort wird die Sporthalle der Otto-Hahn-Schule – Buschkrugallee 63, 12359 Berlin sein.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr zu dem Termin könnt und Lust habt, daran teilzunehmen. Auch dieses Jahr haben sich einige Trainer der teilnehmenden Vereine bereit erklärt, auf der Veranstaltung Kurse abzuhalten. An dieser Stelle noch mal vielen Dank für den Einsatz.
So das wir, wie wir finden, einige interessante Seminare anbieten können. Als da wären:
 
Montante – Wenn einer gegen Viele standhalten muss, von Bewegungsfluss und Flächenwaffen.
Jan – Schwertfechten Nordhessen
 
Mangual – So gefährlich dass es an die Kette muss, das Mangual.
Jan – Schwertfechten Nordhessen
 
Dolch – Entwaffnungen aus verschiedenen Quellen
Torsten – Stahlakademie
 
Halbe Stange – Einführung
Christian – Solve et Coagula
 
Dussack – Einführung
Christian – Solve et Coagula
 
Langes Schwert – Harnischkampf mit Speer, Schwert und Dolch gleichzeitig
Torsten – Stahlakademie
 
Die Notstände – Taktik und Strategie im Kampf mit ungleichen Waffen
Sören und Philipp – Indes Halle
 
Dolch – Die zweite Hand
Clemens – Twerchhau
 
Dolchmesser – Mit Schnitten arbeiten
Clemens – Twerchhau
 
Versetzen verstehen – Eine Struktur zum Erlernen der Verteidigung
Paul – In Motu
 
Vorführungen / Theorie des Zufechtens mit verschiedenen Waffen / Trainer der teilnehmenden Vereine.

Das sind erst mal die Kurse die feststehen. Vielleicht wird noch der eine oder andere Kurs dazukommen. Und selbstverständlich wird es auch genug Raum für Freigefechte und Austausch geben.
 
Anmelden könnt Ihr Euch unter folgender Mailadresse: thfm@twerchhau.de
 
Noch ein paar Informationen rund um die Veranstaltung:
 
Verpflegung: Wir werden uns so gut es geht bemühen, auch für das Drumherum zu sorgen. So wollen wir für Freitag und Samstag in einem Lokal in der Nähe der Halle Tische reservieren. In den Mittagspausen wollen wir durch einen Caterer Essen liefern zu lassen. Das wird dann auch der Teil werden, für den Ihr etwas bezahlen müsstet. Nähere Informationen zum Essen wird es im Juni geben.
 
Unterkunft: Bei unserer überschwänglichen Planung wollten wir Euch ein Rundum Sorglos-Paket anbieten, so wie wir es vom ersten Treffen bei In Motu kennengelernt haben. Leider ist Berlin nicht Nordhausen und Plätze in Jugendherbergen und Hostels sind in der Hauptstadt leider weit im Voraus ausgebucht. Dies und die Tatsache, dass wir mit keiner genauen Teilnehmerzahl planen können, macht es uns leider unmöglich, allen Teilnehmern eine gemeinsame Unterbringung anzubieten. Wir mussten uns daher gegen diesen Service entscheiden.

Ihr müsst also für Eure Unterkunft selbst sorgen.

Damit Ihr nicht lange suchen müsst, hier einige Empfehlungen zu Unterkünften in der Nähe der Sporthalle der Otto-Hahn-Schule (Buschkrugallee 63, 12359 Berlin / nähe U7 Station: Grenzallee)

Centro Park Hotel Berlin Neukölln (direkt gegenüber der Halle), Hotel Britz,
Hotel am Buschkrugpark, Ibis Berlin Neukölln, Hotel Britzer Tor, 2A Hostel

Sowie einige Unterkünfte die gut mit der U-Bahn (U7) erreichbar sind:

Days Inn Berlin City South, Metropol Hostel
 
Kosten: Die Kosten beschränken sich auf das Essen.
 
 
Für die Kurse benötigtes Zeug und Voraussetzungen:

Montante Workshop:

Voraussetzungen: Keine Waffenspezifischen Vorkenntnisse erforderlich, jedoch sollte eine gewisses
Waffengefühl bereit vorhanden sein.
Schutzausrüstung: Keine.
Waffen: Begrenzte Anzahl an Leihwaffen ist vorhanden. Ansonsten ein Schwert/Waster
das einem mindestens(!) bis zum Schlüsselbein reicht. Oder ein Schulter- bis Scheitelhoher Stock.
Mangual Workshop

Voraussetzungen: Keine Waffenspezifischen Vorkenntnisse erforderlich, jedoch sollte eine gewisses
Waffengefühl bereit vorhanden sein.Vorher den Montante-Workshop besucht zu haben ist nicht notwendig, aber evtl. hilfreich.
Schutzausrüstung: Keine.
Waffen: Ein Flegel, mit idealer Weise drei Ketten. Die Kette(n) sollten etwa genauso lang, bzw. ideal etwas länger, als der Schaft sein. Gesamtlänge: Gut Schulterhoch. Begrenzte Anzahl an
Leihwaffen/Wastern vorhanden. Wer mit Stahl-Mangualen trainiert benötigt zwingend eine Fechtmaske! Sonst wird keine Schutzaßrüstung benötigt.
Bastelanleitung für relativ verletzungssichere Manguale für wenig Geld:
http://www.hf-westfalen.de/fechten/ausruestung/22-bauanleitung-mangual
PS Die Veranstaltung richtet sich nicht an am Fechten interessierte, sondern bereits ausübende Fechter welche die Grundlagen des Fechtens beherrschen.