Wir fechten gemeinsam mit dem Berliner Fechterbund (BFB)

Am 1.11.14 hat der Twerchhau e.V. zusammen mit dem BFB ein Schnupperwochenende durchgeführt. Der Hintergrund dieser Veranstaltung ist, dass die Sportfechter u15503973928_2e107c6bdb_ond die Historischen Fechter in Berlin nun schon seit einiger Zeit gemeinsam durch den BFB vertreten werden, beide aber eigentlich nur eine vage Vorstellung davon haben, was der jeweils andere eigentlich so macht

Damit jeder eine Vorstellung davon bekommt, was die anderen mit seinen Waffen macht und um das Zusammenwachsen zu 15504279097_e41a0f42c7_ofördern, dachten wir, dass es an der Zeit ist, etwas zusammen zu machen und uns auszutauschen. So kamen wir auf das Schnupperwochenende.
Ziel des Wochenendes war es, nicht die Handhabung der jeweils anderen Waffe zu erlernen, sondern sie mal in der Hand zu haben, ein paar Übungen damit zu machen und so eine etwas klarere Vorstellung von der Handhabung der jeweiligen Waffe zu bekommen.
Im ersten Teil der Veranstaltung hat der  Twerchhau e.V. an diesem Samstag verschiedene Workshops angeboten: Dolch, Langes Schwert, Messer sowie Schwert und Buckler. Die Workshops gingen jeweils eine Stunde.

 


Die Workshops fanden zweimal hintereinander statt, sodass die Sportfechter die Gelegenheit hatten zwei verschiedene Workshops zu besuchen und die 15070149103_182f22a934_oin ihnen angebotenen Waffengattungen kennen zu lernen.
Im zweite Teil des Samstags hat der PSV die Historischen Fechter in zwei Gruppen geteilt und ihnen im Schnelldurchlauf die Grundlagen des Fechtens mit dem Degen vermittelt.
Der krönende Abschluss war ein kleines Turnier im Sportfechten, indem die Fechter auf den Fechtbahnen gegeneinande15503973928_2e107c6bdb_or antreten konnten. In dem Turnier hat in seiner Gruppe jeder gegen jeden gefochten und die beiden Gruppensieger dann zum Schluss gegeneinander. Wobei Benjamin von Twerchhau e.V. (Anm.: „Grummel“, den ich habe gegen ihn im kleinen Finale verloren) der Tagessieger geworden ist und anschließend gegen Dirk vom PSV Berlin antreten durfte. Was Benjamin erwartungsgemäß nicht gewann 😉
Mir hat der Samstag sehr viel Spaß gemacht, sowohl das Vermitteln als auch das Kennenlernen des Sportfechtens. Natürlich 15690935042_f915b03ca8_ogibt es Unterschiede zwischen dem Historischen Fechten und dem Sportfechten. Was zum einen natürlich an den Waffen liegt und zum anderen daran, dass das Sportfechten einen wesentlich längeren Weg zu einem Sport zurückgelegt hat. Aber es gibt auch klare Gemeinsamkeiten, wie z.B. die Ansätze der Fußarbeit oder das die Waffe immer vorgeht und noch einiges andere.
Es wäre schön, wenn wir diese Art der Veranstaltungen wiederholen bzw. ausbauen könnten.

Eine Galerie mit mehren Bilden wird noch folgen.