Wir vermessen

vermessenNun hatten wir das erste mal die Gelegenheit Mittelalterliche Waffen zu vermessen, und dabei natürlich auch an zufassen. War schon toll! Leider hat an den meisten Waffen die wir in den Händen hatten schon deutlich der Zahn der Zeit genagt, aber es war dennoch ein Erlebnis. Und ein paar der Waffen waren ja auch noch recht gut erhalten. Nicht tadellos, aber recht gut. Mit den etwas besser erhaltenen Waffen habe ich natürlich auch mal ein paar vorsichtige Hiebe versucht, und war begeistert von der Führigkeit der Klingen.

[Selbst dem schwersten unter den Langen Schwertern, welches über zwei Kilo wog, habe ich sein Gewicht im wahrsten Sinne des Wortes nicht angemerkt.
Unsere erste Vermessungsaktion ist sicherlich noch nicht perfekt gelaufen, weil wir auf einiges einfach nicht vorbereitet waren. So waren wir z.B. auf Axtköpfe nicht vorbereitet, ich hätte gern ein schönes Stück Tuch als Hintergrund dabei gehabt, etc. Nicht zu vergessen das dsc_5442wir auch aufgeregt waren endlich mal ein Original in den Händen zu halten.
Aber ich hoffe das dies nicht unsere letzte Vermessungsaktion gewesen ist und das nächste mal sind wir besser vorbereitet.
Auch möchte ich nicht vergessen mich bei Frau Schröder, die den Kontakt hergestellt hat und bei Herrn Winkler der uns den Zugang gewährt und sich für uns Zeit genommen hat zu bedanken.