Schlachtfeld und Massengrab – Spektren interdisziplinärer Auswertung von Orten der Gewalt

Vom 21. bis 24. November 2011 wird in Brandenburg a. d. Havel die Tagung „Schlachtfeld und Massengrab – Spektren interdisziplinärer Auswertung von Orten der Gewalt“ stattfinden.
Diese Tagung beschäftigt sich mit der interdisziplinären Auswertung historischer Schlachtfelder. Angeregt wurde diese Tagung vor allem durch den Fund eines Massengrabes aus dem dreißig Jährigen Krieg. In diesem Grab, welches im Frühjahr 2007 bei Wittstock a/d Dosse ausgehoben wurde, beherbergte 120 Söldner. Programmpunkte werden noch bis Ende 2010 aufgenommen. Vielleicht sollte man, wenn das Program feststeht mal gucken, ob es dort Vorträge geben wird, die vielleicht auch für Historische Fechter interessant sein könnten. Mehr dazu könnt ihr auf Archäologie Online nachlesen.