2° Cod. Ms. Philos. 62 – online gestellt

Bei dem 2° Cod. Ms. Philos. 62 stammt aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts und liegt in der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Dabei handelt es sich um eine  Kopie der Ringlehre des Fabian von Auerswald.
Das besondere an dieser Handschrift ist das sie mit umfangreichen Kommentaren versehen ist. In diesen geht der Verfasser dieser Abschrift detailliert auf 80 der 85 Auerswaldschen Stücke ein, erklärt sie ausführlich, weist auf Fehler hin, etc. Reiner Welle, ehemaliger Bundestrainer der Ringer und Verfasser von „… und wisse das alle höbischeit kompt von deme ringen“ attestiert dem Verfasser einen hohen Ringtechnischen Sachverstand.
Durch die Buchpatenschaft der Blossfechter Chemnitz, des Schwertspiel Dresden e.V. und des Twerchau e.V. wurde die Handschrift digitalisiert und im Göttinger Digitalisierungszentrum online gestellt.