Kampfgericht zwischen denen von Steten und Rosenberg

In den „Denkwürdigkeiten brandenburgischer (Hohenzollerischer) Fürsten“ des Ritters Ludwig von Eyb, finden wir die Schilderung eines Gerichtskampfes. Ludwig von Eyb (geboren 1450 gestorben 1521,) war ein war ein deutscher Hofbeamter, Heerführer und Schriftsteller, der unter anderem folgende Werke verfasste: Kriegsbuch um 1500, Geschichten und Taten Wilwolts von Schaumberg 1507, Turnierbuch 1519, Relatio de peregrinatione in Terram sanctam a. 1476 peract und irgendwann eben halt auch die  Denkwürdigkeiten brandenburgischer (Hohenzollerischer) Fürsten. Da Albrecht Achilles dem Kampf Schutz und Schirm gab, jedoch 1486 starb, muss der Kampf vor 1486 ausgetragen worden sein. Geht man jetzt noch davon aus das die Denkwürdigkeiten brandenburgischer Fürsten chronologisch geordnet sind, kann man, da nach dem Gerichtskampf von Albrecht Achilles Zug nach Neuss berichtet wird, davon ausgehen das er vor 1474 stattgefunden hat.

Demnach ist durch mein gnedigen herrn, und di Ritter der dryt Rechtag besezt und Rechtlich gehandelt, In mitler Zeit sein bed taill Rechberg und hasperg auß irer Verwilligung betaydingt, das sie die sach mit dem kampf zu Roß in schranken austragen soltn, das In mein herr herzog Georg schutz und schirm geb und auff den gesazten tag bed taill gewappnet In irem harnisch und dabey lass ich’s besteen. „Kampfgericht zwischen denen von Steten und Rosenberg“ weiterlesen